Erzählreisen Cefalu Sizilien – 301112

Cefalu liegt an der Nordküste Siziliens u ndn ist eine große Natur- und Kulturlandschaft. Hier gibt es viel zu entdecken und man kann hier ausgedehnte Ausflüge machen. Die schönen und abwechslungreichen Landschaften zwischen Küste, Hinterland und Gebirge.10Wir wohnen in einer geräumigen Wohnung in der Altstadt von Cefalu. Die Altstadt ist ein Schmuckstück, der normannische Duomo ist sein Wahrzeichen. Der Ort liegt im Schutz des 270m Meter hohen Felskopfs, dem Rocca di Cefalu.

ist nach Taormina, der zweitbeliebteste Küstenort auf Sizilien. Und es gibt viele Cafes, gute Restaurants, Alimentari, Märkte und hübsche Kunstlädchen. Weshalb es hier ausserhalb der Saison dennoch recht ruhig ist, Cefalu liegt an der Nordküste und hat eine ungünstigere Anbindung an den Flughafen.

Rund um Cefalu gibt es wunderbare kleine Ausflugsziele. Den Rocca di
Cefalu zu besteigen ist ein Höhepunkt, oben war Zuflucht- und Heiligenstätte, der von Piraten oft bedrohten Bevölkerung. Am schönsten ist der Besuch auf dem Rocca bei Sonnenuntergang.

Das beliebteste Ausflugsziel unter den Sizilianern ist das Santuario di Gibilmanna, ein Walfahrtsort, der von Cefalu über einen Panoramaweg zu erreichen ist.

Kleine Spaziergänge rund um Cefalu sind vielseitig, durch die vielen neuen Ferienhäuser gibt es auch viele kleine Sträßchen die in alle Richtungen führen. So ist man schnell in den grünen Weingütern, den Obstplantagen und dem grünen Umland.

Schon bald in Richtung Inselinneres beginnt der Naturpark Madonie, der Parco Regionale delle Madonie. Die Ausflüge lohnen, denn die Landschaft ist unübertroffen, es besticht mit einsamen Wanderwegen, weiten Aussichten und freundlichen Bergdörfern.

Leichter, und mit den täglich regelmäßig verkehrenden Zügen erreichbar, sind die Ziele entlang der Nordküste, nach Osten bis Messina (2 Stunden), nach Westen bis Palermo (2 Stunden). So können wir unsere Ausflüge ausdehnen. Es gibt interessante Dörfer und Städte wie Bagheria, Termini Imerese oder Gioiosa Marea. Auch Wanderungen und Besichtigungen liegen auf der Strecke, wie der Walfahrtsweg vom Strand von Oliveri hinauf nach „Tindari“, dem wichtigsten christlichen Heiligtum in Sizilien. Gleich daneben die Ausgrabungsstätte einer antiken griechischen Stadt. Es heißt die Griechen haben ihre Städte immer an den schönsten Plätze errichtet.

Themen die sich rund um Cefalu anbieten ist die Eroberung Siziliens durch die Araber im 9. Jahrhundert. Sie lösten das byzantinische Reich ab. Jetzt stand das Christentum hinter dem Islam, Moscheen wurden gebaut, Palermo wurde ihre Hauptstadt, und hieß arabisch Balerm. Es regierten die Emire im Al Qasr, an dem Platz des heutigen Palazzo Reale. Die griechische Sprache wurde von der arabischen abgelöst.

Die Araber verhalfen Cefalu zu einem gewissen Aufschwung, man sieht es am Grundriss und der Führung der Gassen. Und Cefalu hat das einzig erhaltene arabische Waschhaus „Lavatoio“ auf Sizilien. Die Araber blieben 200 Jahre bevor die Normannen, mit König Roger Sizilien eroberten. Doch zum Glück waren die Normannen tolerant und es kam zu diesem wunderbaren Aufschwung Siziliens, so dass arabische, byzantinische und christliche Einflüsse nebeneinander wirkten.

Die Anforderungen sind sehr unterschiedlich und werden bei jeder Wanderung mit allen besprochen. Überwiegend sind es leichte bis mittlere Wanderungen.

Ein paar feste, knöchelhohe Wanderstiefel und warme Regenkleidung oder Schirm sind notwendig.

Individuelle Wünsche können berücksichtigt werden. Es können Ruhetage eingelegt werden.

Die Dauer der Wanderungen liegen zwischen 2 und 5 Stunden/Tag.

Wir mieten eine Wohnung in der Altstadt von Cefalu.

Am 25.2. fahren wir mit der Bahn nach Palermo. Wir übernachten die letzte Nacht in Palermo und fliegen am 26.2. um 8:50 Uhr zurück nach Memmingen. Dort kommen wir um 10.55 Uhr an.

}NULLNULLNULLhttp://www.erzaehlreisen.de/reiseprogramm/301112.phphttps://youtu.be/BaH9gVTTL2Qsizilien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.